Skip to main content

Integrative Berufsausbildung

Jugendliche, die vom Arbeitsmarktservice (AMS) in eine Lehrstelle nicht vermittelt werden können und entweder

  • am Ende der Pflichtschule die Sonderschule besuchten bzw. sonderpädagogischen Förderbedarf hatten,
  • keinen positiven Hauptschulabschluss aufweisen oder
  • Behinderungen im Sinne des Behinderteneinstellungsgesetzes aufweisen oder aus sonstigen in der Qualifikation des Jugendlichen liegenden Gründen bei der Lehrplatzsuche erfolglos bleiben.

Das bedeutet in der Praxis, dass Verträge über Teilqualifikationen oder verlängerbare Lehrausbildung ausschließlich über das AMS vermittelt werden können!

Nähre Infos: AK Salzburg

Berufslexikon

Das Arbeitsmarktservice Österreich bietet den Schülerinnen und Schülern mit der Online-Version des Berufslexikons ein zentrales Instrument für die Berufsentscheidung.

Neben tiefgreifenden Informationen zu mehr als 1.500 Berufen, wie z.B. Tätigkeitsbeschreibungen, Beschäftigungs- und Aufstiegsmöglichkeiten sind darin auch über 200 Berufsvideos, allgemeine Informationsvideos und virtuelle Betriebsbesuche enthalten

Weitere KFZ-technische Berufsschulen in Österreich